Reisen ohne Sorgen - Die Europäische Krankenversicherungskarte
minimieren

Warum ist Reisen so spannend?
Es ist neu. Es ist etwas Anderes. Es ist Lernen durch Erfahrung. Ernsthaft: Ich liebe es! „Erfahrung, Reisen – das ist Erziehung an sich“, wie schon Euripides (antiker griechischer Dichter, 480 - 406 v.Chr.) sagte. Aber was ist mit unserer Krankenversicherung? Bin ich in Mitgliedstaaten der Europäischen Union versichert? Normalerweise trägt jedeR selbst Sorge für seine/ihre Gesundheit im Ganzen und versichert sich selbst gegen jegliche Gefahren beim Reisen ins Ausland. Wir müssen allerdings auch die andere Seite der Medaille betrachten und das, was ein schöner Ausflug mit sich bringen kann. Hier zeige ich euch, was in einem Notfall zu tun ist wenn man in einem fremden Land ist.

Wie kann ich sicher durch Europäische Länder reisen?
Alles was man braucht ist eine EKVK (Europäische Krankenversicherungskarte). Mit der EKVK hast du, bei einer Reise in einem EU-Land, einfachen Zugang zur Gesundheitsversorgung. Das gilt für Menschen aus den 27 Mitgliedstaaten sowie Island, Lichtenstein, Norwegen und der Schweiz. Die medizinische Versorgung in einem anderen Mitgliedsstaat ist kostenlos oder vergünstigt. Sie gilt bei akuter Krankheit, einem Unfall, oder bei Weiterbehandlungen von chronischen Krankheiten. Du musst dabei aber bedenken, dass das Gesundheitssystem in jedem Land unterschiedlich ist. Während es in vielen Ländern beispielsweise umsonst ist im Notfall einen Krankenwagen zu rufen, muss man in Belgien dafür bezahlen. Außerdem werden dort die Kosten für die Behandlung von andauernden oder chronischen Krankheiten nicht übernommen. Seit dem 1. Juni 2004 bis Ende 2005 wurde die Karte eingeführt und ist seit dem 1. Januar 2006 in der gesamten EU anerkannt. Die Behandlung ist kostenlos, solange das Krankenhaus oder der behandelnde Arzt einen Vertrag mit dem Nationalen Krankenversicherungsfonds abgeschlossen hat. Ist das nicht der Fall muss bezahlt werden. Wenn du wieder zuhause bist kannst du einen Teil der Kosten von deiner Versicherung zurückfordern (maximal 80%).
Wie bekomme ich die EKVK? Du kannst die EKVK kostenlos und direkt bei deiner Krankenversicherungen bestellen. Bei deutschen Krankenversicherungskarten ist sie automatisch auf der Rückseite deiner Krankenversicherungskarte aufgedruckt. Die Europäische Notrufnummer ist 112. Gute Reise!
Agnes, 25, Rumänien

  
Healthy travelling in Europe? The European Health Insurance Card
minimieren

Why is travelling so exciting?
It is new. It is different. It is a learning experience. I love it, seriously! "Experience, travel - these are all education in themselves", as Euripides (ancient greek poet, 480 – 406 before Chr.) put it. But what about our health insurance? Am I safe in European Union member states? Naturally, everybody takes care of their overall health and well-being and guards himself against any danger when residing abroad. We need to talk about the other side of the coin of what a beautiful excursion might bring. We'll show you what you should do in a case of emergency in a foreign country.



How can you travel through EU countries and in safety?

All you need is an EHIC (European Health Insurance Card). The EHIC makes it easier for people to access healthcare services during temporary visits abroad. Every resident from the European Union’s 27 Member States plus Iceland, Liechtenstein, Norway and Switzerland can use it in the EU. The medical treatment in member states is free or cost reduced. You can claim on it, if it becomes necessary during your visit (due to illness or an accident). Although if you have a chronic pre-existing condition which requires care. But you have to keep in mind that each country’s health system is different. For instance, while in many countries it is free of charge to use an ambulance in a case of emergency, in Belgium you have to pay for this medical service. It also does not cover the costs of any persistent or chronic medical conditions. The card was phased in from 1 June 2004 to late 2005 and is accepted in the whole EU since the 1st January 2006. The treatment will be free of charge as long as the hospital and the respective doctor have a contract with their national health insurance fund. In all other cases, you will be charged. However, you can reclaim some of the treatment costs (maximum 80%) from your insurance when you are back at home.
How to apply for a card? EHIC can be obtained for free and directly from your local health authority. Further advice and information is available from the local health insurance fund. The European emergency number is 112. Have a safe journey with no troubles!
Agnes, 25, Romania