Organspende/ Organ donation
minimieren

Organspende – nützliche Infos
Es ist schon faszinierend und beachtlich, wozu die Medizin mittlerweile in der Lage ist. Das Spenden von Organen nach dem eigenen Tod kann viele Menschenleben retten oder verbessern. Vielen macht der Gedanke daran vielleicht Angst; andere halten Organspende für sinnvoll und befürworten sie. Nach Aussage der deutschen Selbsthilfegruppe Herztransplantation Südwest e.V. besitzen nur  5% bis 15% der Deutschen einen Organspendeausweis. 60% bis 80% wären jedoch zu einer Organspende bereit. Nicht jedeR wird auch wirklich zum Spender/ zur Spenderin, da die äußeren Umstände wie die Todesart und medizinische Eignung für eine Organtransplantation stimmen müssen. Laut dem europäischen Organspendenetzwerk Eurotransplant  warteten im Jahr 2010 europaweit 15.591 Menschen auf ein Spenderorgan.
Wegen der hohen Anzahl von Kranken, die auf ein Spenderorgan warten, hat das Thema in vielen europäischen Ländern an Bedeutung gewonnen. Die verschiedenen Länder haben dabei unterschiedliche Gesetze, die die Organspende regulieren. Ein wichtiges Dokument ist der Organspendeausweis. Dieser Ausweis ist eine Willenserklärung, was im Todesfall mit den Organen passiert. Denn letztendlich ist Organspende ein ganz persönliches Thema, zu dem jedeR ganz individuell und freiwillig seine/ihre Entscheidung treffen sollte. Auf dem Organspendeausweis kann man auch eintragen, dass man keine Organe spenden möchte. Die wichtigsten Regelungen und Gründe für und Bedenken gegen Organspende findet ihr in den Links.
Birte, 18, Deutschland


Organ donation - useful information
It is quite fascinating and remarkable what medical science is capable of doing by now. The donation of organs after death can save or improve many human lives. This idea may frighten some people; others believe organ donation to be meaningful and agree to it.
The German self-help group Herztransplantation Südwest e.V. says that 5% to 15% of the German People own an organ donor card. However, 60% to 80% would agree to organ donation in case of an accident. Only a small proportion of people actually become a donor, as the circumstances such as the manner of death and the medical suitability for organ transplantation have to be right.
The European organ donation network Eurotransplant says that in 2010, 15,591 people in Europe were waiting for organ donation. Due to the high number of sick persons waiting for a donor organ, the topic has gained importance in many European countries. The different countries have various laws in order to regulate organ donation. On this page you will find the most important regulations, and what is more, reasons for and objections to an organ donation and a corresponding organ donor card. This card is a declaration of intent on what will happen to your organs in the case of your death. However, You can state on this card that you do not want to donate your organs. Because ultimately, organ donation is a very personal topic and everybody should make an individual and voluntary choice.
Birte, 18. Germany

  
PRO & CONTRA
minimieren

Gründe dafür, sich einen Organspendeausweis zu besorgen und “ja” anzukreuzen

Mögliche Bedenken

Ein Spender kann bis zu acht Leben retten, wenn er Herz, Nieren, Leber, Lunge, Bauchspeicheldrüse und Dünndarm spendet.

Der Spender kann nicht entscheiden, wer seine Organe bekommt. Er muss glauben, dass jedes Leben wertvoll ist.

Es geht nicht immer um Leben oder Tod. Durch Gewebespenden können bis zu 50 Leben verbessert werden. Eine Hornhautspende kann z.B. das Augenlicht des Empfängers retten.

Die Vorbereitungen für die Organtransplantation müssen unverzüglich nach dem Tod des Patienten begonnen werden, sodass Verwandte nicht die Möglichkeit haben, direkt Abschied zu nehmen.

Es gibt einen immensen Bedarf an Organen. Jeden Tag sterben Leute, während sie auf eine Transplantation warten.

In manchen Ländern existiert ein Markt für Organe. Dies ist jedoch in der EU nicht legal.

Die Organentnahme darf erst stattfinden, wenn die Person hirntot ist. Vorher müssen die Ärzte alles Mögliche tun, um das Leben des Patienten zu retten.

Der Körper “lebt” noch, wenn der Hirntot festgestellt wird. Deswegen bezweifeln manche Ärzte, dass der Hirntod ausreicht, um eine Person tot zu nennen.

Wer einen Organspendeausweis hat, erspart seiner Familie im Zweifelsfall die Last, die schwerwiegende Entscheidung zu treffen.

 

Es kann Familien helfen, mit dem Verlust des geliebten Menschens umzugehen. Dass anderen Menschen mit der Spende geholfen oder das Leben gerettet wird, spendet Trost.

 

Du entscheidest, welche Organe du spenden willst.

 

Du kannst deine Entscheidung immer ändern oder widerrufen.

 

 

Reasons for getting an organ donor card and ticking “yes”

Possible concerns

One donor can save up to eight lives by donating heart, kidneys, liver, lungs, pancreas, and small intestine.

The donor can’t choose who his organs go to. He needs to believe that every life is sacred.

It’s not always about life or death. Up to 50 lives can be improved through tissue donation. For example, the donation of cornea can save the recipient’s eyesight.

The preparations for organ transplantation have to start immediately after the patient’s death, not giving relatives the possibility to say goodbye directly.

There is an immense need for organs. Each day, people die while they are waiting for a transplant.

In some countries, there is a market for organs. However, this is not legal in the EU.

Removal of organs only may take place when a person is brain dead. Before that, the physicians have to do everything that is possible to save the patient’s life.

The body is still “alive” when the brain death has been declared. Hence, some physicians doubt that brain death is enough to call a person dead.

Having an organ donor card saves your family the pain of possibly having to make the decision for you.

 

It can help families to cope with the loss of the loved one. It is comforting to know that the donation helps other people or saves lives.

 

You decide which organs you want to donate.

 

You can always change or revoke your decision.